Kokos-Bier-Kipferl

Auch dieses Kipferl Rezept braucht nur wenige Zutaten. Beim Bier geht eigentlich nur um den Geschmack, deshalb verwenden wir alkoholfreies und/oder glutenfreies.

Weiterlesen »

Schoko-Kokos-Brownie

Die perfekten Brownies sind saftig und weich. Im traditionelle amerikanischen Rezept wird nur wenig Mehl und Kakaopulver verwendet. In unserem Rezept ersetzen wir das Mehl durch feines Kokosmehl und Kokosraspeln.

Weiterlesen »

Holunderkrapfen

Nur wenige Wildpflanzen sind sowohl in der Medizin als auch in der Küche so beliebt wie der schwarze Holunder. Wer viel in der Natur ist, entdeckt die ersten, duftenden Holunderblüten in Wäldern oder Hecken bereits im Mai an vielerlei Orten. Ob süß, pikant oder auch als hausgemachter Dicksaft - Holunderblüten sind eine in der Küche vielseitig einsetzbare, wohlschmeckende Gabe der Natur.

Weiterlesen »

Beeren-Mascarpone-Torte

Unsere fruchtige Beeren-Mascarpone Torte schmeckt fruchtig-frisch und passt zu vielen Anlässen. In unserem Rezept arbeiten wir mit einer Creme auf Mascarpone-Basis und kommen damit ohne zusätzliche Bindemittel wie Gelatine oder Agar Agar aus.

Weiterlesen »

Karottenkuchen

Wer Karottenkuchen liebt, wird sich über dieses einfach gehaltene Rezept freuen. Mit unserem Rezept backt man einen lockeren und gleichzeitig saftigen Kuchen, der noch dazu ein ideales Gemüse Versteck für unsere Kleinen ist.

Weiterlesen »

Veganes Avocado-Schoko-Mousse

Mousse au chocolat ist ein echter Nachtischklassiker, den wohl jeder schon einmal gegessen hat.

Ein Schokolade Mousse mit Avocado herzustellen,  klingt erst einmal ungewöhnlich, doch wer der Superfrucht für das Dessert eine Chance gibt, wird positiv überrascht sein.

Weiterlesen »

Tiramisu

Ein allseits beliebtes Dessert ist Tiramisu. Wir setzen auch bei diesem Rezept auf hausgemachte Löffelbiskuits. Diese zeichnen sich durch ihre luftige Konsistenz aus. Für die low carb Variante benötigen wir nur 3 Zutaten.

Weiterlesen »

Krapfen

Eine vor allem in unseren Kreisen beliebte Süßspeise ist der Krapfen.

Das erste Mal taucht ein ähnliches Gebäck bereits bei den alten Griechen als Opfergabe für Königin Ceres und später bei den Römern auf. Ebenso fand der Krapfen zur Zeit Karl des Großen im 15. Jahrhundert urkundliche Erwähnung.

Weiterlesen »