Kärntner Reindling

Der traditionelle Kärntner Reindling darf bei der Kärntner Osterjause mit seinem einzigartigen süß-salzigen Geschmack nicht fehlen. Der Reindling erhielt seinen Namen wegen seiner Backform, nämlich dem sogenannten Reindl, zu hochdeutsch Topf. Passionierte Reindling-Bäcker verwenden ein Reindl aus gebranntem Ton.

Weiterlesen »

Osterkranz

Dieses klassische Gebäck, dieses Mal mit Dinkel- und Mandelmehl und natürlich ohne Industriezucker, schmeckt frisch und angenehm süßlich. Perfekt für jeden Anlass: als Osterkranz, Muttertags-Herz oder beliebter Hefezopf.

Weiterlesen »

Schoko-Cookies mit Macadamia-Nüssen – low-carb & zuckerfrei

Cookie heißt übersetzt Keks! Hat mein einmal ein gutes Grundrezept gefunden, kann der Geschmack und der Crunch beliebig variiert werden. In unserem Rezept arbeiten wir hochwertiges Kokosöl, entöltes Mandelmehl und natürlich Erythrit, in Puderform. Damit sind die Kekse oder Cookies auch low-carb.

Weiterlesen »

Vanillekipferl

Vanillekipferl sind wohl das traditionellste Gebäck der Advent- und Weihnachtszeit.
Das lecker-mürbe Teegebäck in Kipferlform hat seinen Ursprung in der österreichisch-böhmisch-deutschen Küche.

Weiterlesen »

Linzeraugen

Ein weiterer Kassiker unter den Weihnachtskeksen sind Linzeraugen. Mit diesem zuckerfreien Rezept werden sie Groß und Klein begeistern.

Weiterlesen »

Schokokugeln

Schokokugeln sind ein Süßspeise, die mit rohen Zutaten zubereitet wird und nicht gebacken werden muss.
In nur wenigen Minuten ist die Masse fertig und kann nach belieben mit Gewürzen je nach Geschmack verfeinert werden. Wir verwenden rohes Kakaopulver...

Weiterlesen »

Rhabarber-Streusel-Kuchen

Die Basis für den Rhabarber Streuselkuchen ist ein Mandel-Mürbeteig ohne Ei.
Wer auch noch vegane Butter verwendet, hat im Handumdrehen einen leckeren veganes Kuchen.

Weiterlesen »

Kirschkuchen

Kirschkuchen Low carb & zuckerfrei Kirschen, ob süß oder sauer – sind eine kalorienarme Nascherei - 100 g haben nur 60 kcal. Sie zählen für

Weiterlesen »

Holunderkrapfen

Nur wenige Wildpflanzen sind sowohl in der Medizin als auch in der Küche so beliebt wie der schwarze Holunder. Wer viel in der Natur ist, entdeckt die ersten, duftenden Holunderblüten in Wäldern oder Hecken bereits im Mai an vielerlei Orten. Ob süß, pikant oder auch als hausgemachter Dicksaft - Holunderblüten sind eine in der Küche vielseitig einsetzbare, wohlschmeckende Gabe der Natur.

Weiterlesen »